Die Stimmgabel

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stimmgabel ist eine U-förmige Metallgabel, die durch Anschlagen den Ton "a" (440 Hz) erzeugt. Um den Ton zu hören, muss man sich die Gabel nah ans Ohr halten, da die durch die schwingende Stimmgabel produzierten Schallwellen sonst nicht zu hören sind.

Man nutzt die Stimmgabel zum Beispiel zum Stimmen von Musikinstrumenten oder zur Tonangabe beim Singen und in der Chorarbeit.

Vom Ton "a" lässt sich dann jeder andere Ton finden, indem man das entsprechende Intervall rauf oder runter singt.

Material

Eine Stimmgabel ist aus Metall.

Erfinder

Der Erfinder der Stimmgabel ist John Shore. Er war seit 1711 königlicher Trompeter unter König Georg I in Großbritannien. In diesem Jahr erfand er die Stimmgabel. John Shore arbeitet zusammen mit Henry Purcall und Georg Friedrich Händel und nutzte eine selbstkonstruierte Stimmgabel zum Stimmen seiner Laute.

Unterschiede

Die meisten Stimmgabeln erzeugen durch Anschlagen den Ton "a". Es gibt aber auch Stimmgabeln, die andere Töne erzeugen, wie zum Beispiel das "f".

Farben