Dokumentation des Projektseminars "Partizipative Musikproduktion FHCGN"

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Wikiseite werden wir gemeinsam den gesamten Verlauf des Projektseminars dokumentieren. Dies kann auf den einzelnen Workspaces geschehen oder direkt hier auf der Seite, in verlinkten Blogs oder Tumblrs, als Video-/Audiodokus oder in Form von Tweets auf der Twitterwall zum Seminar. Zur Projektseminarseite geht es hier: bit.ly/fhcgn13

1. Sitzung, 19.03.13: Input und Projektplanung

Die erste Sitzung findet statt am 19.03.13 von 17.30-19.00 Uhr im Raum 129. Bitte mobile Endgeräte (Smartphone, Tablet, Netbook, Laptop) mitbringen, sofern vorhanden.

Part1

Mitschrift bzw. Audio/Video

Hier werden wir die Sitzung protokollieren:

Part2

  • Inputphase2: PLE Beispiele (Input): Schulwiki, Projektkursblog, Twitterwalls
  • Aussprache
  • App-Beispiele: GarageBand, AudioBoo, iMaschine, SoundCloud, Figure, Virtuoso, Beatwave, iMovie, YouTube
  • Songwriting Techniques: Überblick
  • Projektthemenauswahl und Teambildung
  • Projekt-Themenvergabe und Planungsbeginn (Produkte und Präsentationen: a) Webauftritt/Weblog/Wikiseite zur Projektarbeit b) Portfolio mit eigenen Beats, Songs und/oder Texten c) Videotutorials, Songanalysen, etc. d) Livevorstellung/Abschlusspräsentation des Projekts)
  • FAQ-Runde und weitere Planung/Termin- und Themenabsprache, Online-Workgroups und Communities
  • Abschlussrunde

Beispiele

Videoproduktionen

  • Sommer in Köln

Musikproduktionen

Analyse

Adele - Set Fire to the rain

Songtext mit Übersetzung


""Instrumente, Begleitmusik des Songs""

Das Grundgerüst des Songs bildet eine klassische Pop-Band Besetzung aus:

Außerdem werden Streicher und zusätzlich eine Orgel und Pads als Füllmaterial eingesetzt.

Adele beweist mit ihrem Song "Set Fire To The Rain" erneut, dass sie trotz eines simpel aufgebauten und auf Überraschungen verzichtenden Song(im Ablauf), diesen für sich sprechen lässt. Ohne jegliche Tricks und Schmückereien kreiert sie einen Song mit enormer Ausstrahlung, einen Song welcher durch ihre bloße Stimme und der Begleitung einer Gitarre oder eines Klaviers die Zuhörer mit sich reißt. Dabei kommt auf den Bass eine führende Rolle zu; er leitet den Hörer durch den Song. Besonders deutlich wird das bei seiner Steigerung zum Refrain hin im Pre-Chorus. Das Schlagzeug hingegen hilft dabei, das ganze Konstrukt zusammenzuhalten. Es spielt zwar nicht durchgängig den selben Beat, bleibt aber bei einem gleichbleibenden rhythmischen Motiv.

Akkorde:

Intro Verse Dm | F | C | Gm ||: Dm | F | C | Gm | Dm | F/A | C | Csus :||

Pre-Chorus Chorus Gm6/Bb | Gm | Dm | Dm | Bb | C | C Break || Dm | Dm | C | C | Gm | Gm | Dm | C |

On repeat ||: on rep. Bb | Bb :||

Bridge ||: Bb | F/A | Am | C : ||


How to play: Piano-Stimme Hier ein kleines Vid der Klavierfigur:

2. Sitzung, 27.4.13: Unboxing the Tablet, GooglePlayStore, Tutorial

  • Zunächst wurde anknüpfend an die letzte Sitzung und vertiefend auf das Wiki als zentrale Arbeitsplattform eingegangen und die Wikisynthax erklärt.
  • Dann haben wir die Tablets ausgepackt und eingerichtet. Dabei wurden die Tablets über die jeweilige GoogleMailadresse personalisiert. Um ins Netz zu gelangen, wurde ein per Smartphone bereitgestelltes W-Lan ausgewählt.
  • Der erforderliche "Cisco-Client" wurde herunter geladen und die Verbindung zum W-Lan der FH hergestellt. Die entsprechenden Einstellungen im Cisco wurden vorgenommen. Folgende Vorgehensweise: Installieren Sie sich den Cisco-Client AnyConnect ICS+ auf ihrem Tablet, den Sie für den Zugang im Netz der FH benötigen. Lesen Sie auch hier weiter ab Seite 27ff "AnyConnect konfigurieren". In den erweiterten Einstellungen dann das Häkchen bei "Nicht vertrauenswürdige Seiten" entfernen. Alle Warnmeldungen ignorieren/zulassen, dann ihr persönliches Nutzerkennwort eingeben.
  • Google+ wurde aktiviert, dazu die erforderliche Google+-App aktualisert.
  • Die App Electrum Drum wurde heruntergeladen und installiert. Dazu wurde ein Tutorial angefertigt.
  • Weitere Planung: Recherche im GooglePlayStore. Gefundene Apps werden geladen und im Wiki verlinkt und eventuell beschrieben.
  • Die TN versuchen mit der App Electrum Drum ein paar Beats zu erstellen.
  • Weitere Planung wurde abgesprochen: Terminauswahl und Kommunikation erfolgt über Doodle, Facebook, Google+

Electrum drum Tutorial

Hier geht es zu unserem Tutorial der heutigen Sitzung zur App Electrum Drum:

ToDo zur nächsten Sitzung

  • GooglePlayStore Recherche
  • Für das Seminar interessante Apps hier im Wiki verlinken, kurz beschreiben
  • Terminierung der nächsten Sitzung (kommt über Facebook/Doodle)
  • Google+ Circles/Einladung und Google+ Hangout testen: Mich bei Google+ hinzufügen, ich sende dann die Hangout Einladung
  • Erste "Kompositionsversuche" mit Electrum Drum

GoogleHangouts

Googlehangout Nr1 vom 18.5.13

  • Uhrzeit: 10.30-11.15 Uhr
  • Testhangout: Kennenlernen der Funktionen eines Hangouts:
  1. Ton- u. Kameraeinstellungen
  2. Chat, Bildschirmfreigabe, Snapshot,
  3. HangoutToolbox (LowerThird, MemeFaces, Audiocontrols, GoogleDrive, SlideShare, YouTube
  4. GoogleEffects (Sound, Bild)
  5. Hangout erstellen und Personen einladen
  • Fragerunde zu den Tablets
  • Projektabsprache
  • Terminabsprache
  • Sonstiges

Googlehangout Nr2 vom 21.5.13

  • Uhrzeit: 20.00-20.30 Uhr
  • Testhangout: Kennenlernen der Funktionen eines Hangouts:
  1. Ton- u. Kameraeinstellungen
  2. Chat, Bildschirmfreigabe, Snapshot,
  3. HangoutToolbox (LowerThird, MemeFaces, Audiocontrols, GoogleDrive, SlideShare, YouTube
  4. GoogleEffects (Sound, Bild)
  5. Hangout erstellen und Personen einladen
  • Fragerunde zu den Tablets
  • Projektabsprache
  • Terminabsprache: Nächste Präsenzveranstaltung - 28.5. Abends
  • Sonstiges

Googlehangout Nr3 vom 11.7.13

  • Uhrzeit: 20.15-20.45 Uhr
  1. Fragen & Antworten
  2. Projekte: Kurzpräsentation
  3. Absprachen
  4. Termine
  5. Sonstiges


Googlehangout Nr4 vom 11.7.13

  • Uhrzeit: 21.15-22.15 Uhr
  1. Fragen & Antworten
  2. Projekte: Kurzpräsentation
  3. Absprachen
  4. Termine
  5. Sonstiges

3. Sitzung, 28.4.13: Songwriting Part1, Beat- und Audiorecording Part1

1. Teil

  • Vorstellung der ausgewählten Songs durch die TN
  • Analyse der Songs

2. Teil

  • Indviduelle Produktion: Beat, Recording, Text
  • Projektplanung
  • Terminplanung

4. Sitzung, 22.6.13: Songwriting Part2

1. Teil: Improvisation mit Tablets

Im ersten Teil der Session haben wir einen Song frei improvisiert. Jeder Spieler hat mit seiner eigenen, individuellen Soundauswahl und Spielweise zu einem in der Gruppe entstehenden Gesamtarrangement beigetragen.

2. Teil: Songwriting & "Live-Arrangement"

Im zweiten Teil der Sitzung haben wir verschiedene Versionen eines Originalsongs ("Liquid Green Candy") produziert und live arrangiert und gespielt. Als Vorlage diente die Komposition einer Seminarteilnehmerin. Sie hatte einen Songtext selbst geschrieben und die Melodie und den Text gesungen und mit GarageBand am Laptop aufgenommen. Die kompletten Backingtracks haben wir dann live in verschiedenen Stilistiken und Soundvariationen live zum Playback der Gesangsaufnahme mit den Tablets gespielt und dabei gefilmt.

Liquid green candy V1.0

http://www.youtube.com/watch?v=Fe_hsT6UeZo

Liquid green candy V2.0

http://www.youtube.com/watch?v=av_dj9iF4YI

Liquid green candy V3.0

http://www.youtube.com/watch?v=CcTZFlsTaJo

Songtext

Liquid green candy
A porcelain ghost embrace
„Have some more
It’ll do you good“
Says this unfamiliar face

These walls – I don’t recognise
Silhouettes behind curtains
These lips of mine... moving
Producing no sound

You... with your soft voice
Whisper into my ears
You try to smile, but your eyes are sad
I think I’ve seen them before.

I try to get up
But I fail
Your sad look starts to frighten me
Is there something you can’t tell?

Teams und Topics

Als Basis der Projektarbeit sollen am Ende der ersten Sitzung die Projektvorhaben und jeweiligen Arbeitsgruppen auf dieser Seite schriftlich fixiert sein. Dazu bitte zum jeweiligen Thema eine neue Projektseite *[[Projektname]] anlegen auf dieser eine kurze Beschreibung des Vorhabens speichern. Auch die "Wiki-Namen" der Teammitglieder sollen auf der entsprechende Seite vermerkt werden. Alternativ können Sie auch ihre bereits bestehenden Nutzerseiten in die Seite kopieren. Die Projektseiten und Nutzerseiten können als transparente Sammlung des Projektablaufs, der Materialien und Links, etc. dienen.

  • Pro Team wird mindestens ein Tool (Web2.0) und App gewählt
  • die Funktion des Tools wird in der Projektarbeit vorgestellt, der Arbeitsprozess wird auf dem Wiki entwickelt - Peer reviews und Kollaboration sind Teil der Arbeit
  • zum jeweiligen Projekt soll ein kurzes Tutorial erstellt werden - Videotutorial oder Tutorial mit entsprechender App (z.B: mit ExplainEverything oder Educreations oder BaiBoard HD)
  • Als Abschluss wird ein Projektbericht pro Team angefertigt (ca. 1 Seite).
  • Das gesamte Projekt mit allen Arbeitsergebnissen wird in der letzten Sitzung präsentiert.
  • Alle Projekte stehen als OER-Angebot auf diesem Wiki bereit. Zu diesem Zweck müssen die Teilprojekte während des laufenden Prozesses von den einzelnen TN gesichtet und ggfs. per Peer-Review über die Diskussionsfunktion des Wikis kommentiert werden. Die Peer-Reviews können auch mit in den Projektbericht übernommen werden. Bitte beachten, dass nur CC-BY-3.0 Materialien zur Verfügung gestellt werden können.
  • 'Spätester Abgabetermin der Projektarbeit: 19.07.2013
  • Alle angeführten Punkte (bis auf den Abgabetermin) werden wir in der ersten Sitzung gemeinsam abstimmen.

Projektseiten FHCGN13