Fbm13

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 11.10.13 bin ich auf der #fbm13 als Gast zu einer Prodiumsdiskussion mit dem Titel "Analog und Digital - welche Zukunft hat das Schulbuch" eingeladen.
Hier geht es zur Beschreibung des Events: http://de.book-fair.com/fbf/programme/calendar_of_events/detail.aspx?PageRequestId=8abbb1f5-e9cb-403c-8853-285e9fe90b19&a1850834-d682-44a4-9b98-1ff33a3bcb5c=30e3add0-7051-4559-8ff7-4eb6102a3802

Gäste sind: Matthes, Prof. Dr. Eva (Uni Augsburg, Studie zu OER in Deutschland)
Feldmann, Wolf-Rüdiger (Cornelsen Schulverlage)
Przyhodnik, Heiko (Schulbuch-O-mat)
Spang, André J. (meine Wenigkeit ;) : Kaiserin-Augusta, Schule)
Irle, Katja (Moderation)

Die Leitfrage wird sein, ob das Schulbuch in Zukunft noch - so wie wir es kennen - existiert.

Ich selbst "vertrete" bei dieser Diskussion die "OER-Bewegung", wenn man das mal so nennen kann und dann speziell den schulischen Aspekt von OER.
Meine Hauptpunkte sind:
OER als Haltung/Einstellung - "Open Minded"
Leitmedienwechsel braucht andere Didaktik/Methodik, die das "Netzlernen" mit sich bringt. Die Schule bildet aber noch die Didaktik/Methodik des "vergangenen" Leitmediums ab.
OER ist die Chance, Lernenende und Lehrende an eine offenen, vernetzte Arbeitsweise heran zu führen
die "Qualitätssicherung" ist ein wichtiger Punkt, kann aber gut funktionieren, wie offenen Plattformen zeigen (bestes Beispiel: Wikipedia)
OER bietet die Chance, Lizenzfragen im Internet mit den Lernenden aktiv zu diskutieren und zu "leben": Produktion von OER
Das Schulbuch - so wie es jetzt ist - passt nicht mehr in eine digitale Gesellschaft
OER ermöglicht das Lernen lernen zu lernen (via @LisaRosa)
Als das Taschenbuch dem "guten gebundenen Buch" in den 50ern an die Seite gestellt wurde, haben manche den Untergang der Literatur darin gesehen (via @HerrLarbig)
lernen findet heute bei jgdl. überwiegend informell statt - [[Konnektivismus]: Lebenslanges lernen, "out-side-learning" G. Siemens]
Kritik an den Lerntheorien der prä-digitalen Ära: Konstruktivismus, Behaviorismus, Kognitivismus
OER in USA (durch Stiftungen, MIT, Hewlett foundation, gates foundation) und in Niederlande (Wikiwijs) schon weit vorne, in DEnoch "OER Steinzeit".


Mein Background:

Was möchtest DU mir mit auf die Bühne geben? Deine Ideen, Gedanken, Einwände... Schreibe sie hier auf, Teile dein Wissen! Danke!