Gamification Team ecs17

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Gamification?

Definition: Das Wort Gamification kommt vom englischen Begriff „game“ (dt. „Spiel“). Alternative deutsche Begriffe sind: „Gamifizieren" und „Spielifizieren“. Gamification ist die Übertragung spieltypischer Elemente und Vorgänge in spielfremde Zusammenhänge (z.B. Matheaufgaben spielerisch im Internet zu lösen anstatt auf einem Arbeitsblatt).

Spieltypische Elemente und Vorgänge: Individuelle oder kollaborative Leistungen helfen bei der Bewältigung von Aufgaben um spieltypische Elemente wie Highscores, Ziele und Ranglisten zu erreichen, Erfahrungspunkte, virtuelle Güter, Punkte und Preise zu bekommen und Regeln zu befolgen.

Ziel: Ziel ist es, das Verhalten der NutzerInnen zu verändern und ihre (Lern-)Motivation zu steigern.

Nutzung: Gamification-Anwendungen wurden zunächst im Unterhaltungs- und Werbebereich verwendet. Heute findet man sie außerdem in Bereichen wie Fitness, Shopping, Gewerbe und Lernumgebungen.

Erfolg: Der Erfolg ist abhängig von den NutzerInnen. Wichtig ist, dass die Elemente und Prozesse professionell, effektiv und adäquat umgesetzt sind und für NutzerInnen leicht zu bedienen sind.
Studien zeigen, dass teilweise gravierende Verbesserungen in Bereichen wie Benutzermotivation, Lernerfolg, Kundenbindung und Datenqualität der NutzerInnen möglich sind.

Risiken: Fraglich ist, ob Gamification zu sehr an den spielerischen Umgang mit (Lern-)Material gewöhnt und somit eine Senkung der Motivation in traditionellen (Lern-)Bereichen verursacht.

LearningApps

LearningApps.org unterstützt Lern- und Lehrprozesse mit kleinen interaktiven, multimedialen Bausteinen, die online erstellt und in Lerninhalte eingebunden werden. Für die Bausteine (Apps genannt) steht eine Reihe von Vorlagen (Zuordnungsübungen, Multiple Choice-Tests etc.) zur Verfügung. Die Apps stellen keine abgeschlossenen Lerneinheiten dar, sondern müssen in ein Unterrichtsszenario eingebettet werden. (https ://learningapps.org/about.php)

  • https: //learningapps.org

AppyPie

Appy Pie ist die am schnellsten wachsende Cloud-basierte Mobile Apps Builder Software (App Maker), die dem Anwender ohne Programmierkenntnisse ermöglicht, Android & iPhone-Anwendungen für Handys und Smartphones zu schaffen und auf Google Play, iTunes und anderen App-Stores zu veröffentlichen.

Appy Pie Closed Beta wurde am 14. Januar 2013 in Noida, Indien veröffentlicht. Appy Pie hatte bereits wachsende Popularität unmittelbar nach seiner Beta-Release Phase. Nach weit verbreiteter Anerkennung der weltweiten Presse und der Blogosphäre, erzielte Appy Pie Marktplatz über 850 mobile Apps innerhalb eines Monats. Kleine und mittlere Unternehmen finden Appy Pie besonders nützlich, um neue Kunden zu erreichen, als auch mit den bestehenden Kunden zu engagieren.

Mit Appy Pie, brauchen Sie nichts zu installieren oder etwas herunterladen, Sie können einfach per Drag & Drop-App-Seiten auf Ihrem Handy eine App online erstellen. Sobald die App veröffentlicht wird, erhalten Sie eine HTML5-basierte Hybrid-App, welche auch mit Android, iPhone, iPad, Windows Phone und Blackberry funktioniert. (https ://de.appypie.com/Über-uns)

Teenapps

Mit unserer App möchten wir Ihnen zeigen, was sich hinter den populären App Icons auf dem Smartphone Ihrer Kinder verbirgt. Das bloße Icon auf dem Bildschirm sagt meistens nicht viel über den Inhalt der App aus.