IMB: Praxiskolloquium Medienberufe

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shortlink zu dieser Wikiseite: bit.ly/wiki-imb-unia12

Die Veranstaltung findet an den jeweiligen Terminen von 17.30 bis 19.00 Uhr an der Universität Augsburg (Gebäude D, Raum 2106) statt. Die Gäste aus der Medien- und Kommunikationsbranche und ihre Themen sind: <br\> 07.11.12 Christian Jakubetz (Freier Journalist): Journalismus 2015 <br\> 14.11.12 Herbert Stoffels (Stoffels Kommunikation, Hamburg): Wie werde ich Krisenkommunikationsberater? <br\> 21.11.12 Camille Zubayr (Erstes Deutsches Fernsehen): Medienforschung <br\> 28.11.12 André Spang (Kaiserin Augusta Schule, Köln): Mobiles Lernen: zur Prezi <br\> 05.12.12 Swantje Benussi (Benussi Coaching, München): Unternehmenskommunikation <br\> 12.12.12 Hanspeter Hauke (SWR, Baden-Baden): Planet Schule - Medien für den Lehr- und Lernprozess <br\> 19.12.12 Stephan Hong (Sixt AG, München): Online-Marketing <br\>

Abstract: “Mobiles Lernen - Schule2.0” am Beispiel der Kaiserin Augusta Schule (Köln) mit iPad, Cloudservices und “flüssigem” Textbook

Medienwelten der Lernenden2.0

Vor dem Schulgebäude: Kurz vor Unterrichtsbeginn wird noch mit Freunden gechattet, Neuigkeiten gepostet oder ein Video auf YouTube geliked. Eine meiner Schülerinnen erzählt mir, dass sie in Eigenregie für die ganze Klasse eine Facebookgruppe erstellt hat - sie besucht die Klasse 5 des Kaiserin Augusta Gymnasiums in Köln. Betrachtet man aktuelle Zahlen der JIM- oder Bitkomstudien, bestätigt sich wenig Überraschendes: Jugendliche zwischen 12-19 Jahren, die "Digital Natives" sind online, besitzen mobile Internetgeräte und haben damit “das Internet in der Hosentasche”. <br\> Will man als Pädagoge dem Mediennutzungsverhalten der Jugendlichen gerecht werden, sie auf ihrem Weg zum mündigen Mediennutzer unterstützen und eine neue Lernkultur fördern, kann dies durch Integration von Medien und Internet in den Unterricht gelingen. Die Nutzung schülereigener Devices kann mangelnde Ausstattung an Schulen auffangen oder bereits vorhandene Ausstattung unterstützen. Von meinen Erfahrungen in diesen Bereichen werde ich im Kurzreferat berichten: <br\>

“KAS”-Wiki, Weblogs, iPad: Ein Praxisbericht

Die Integration von Medien und Internet in den Unterricht, die über den etablierten Recherchezweck hinaus geht, ist das Ziel des "iPad-Projekts", dass ich seit Februar 2011 an der Kaiserin Augusta Schule (KAS) koordiniere. Im Rahmen dieses Projekts setzen wir mit vierzig Kollegen 30 der Tablet-PCs im Unterricht der Klassenstufen 5-13 ein. Die hochmobilen Geräte zeigen sich flexibel im Einsatz und stören die Lernatmosphäre nicht, ein Wechsel in den “Informatikraum” ist nicht notwendig, denn durch die Tablets sind das Internet und die App da, wo sie gerade gebraucht werden. Dabei wird das Internet aktiv in den laufenden Unterricht eingebunden, die Lernenden erstellen Contents auf der schuleigenen Wikiplattform, dem "KAS Wiki" und auf Blogs und arbeiten projekt-, produktorientiert und selbstbestimmt. Das Wiki dient dabei als Lernmanagementsystem und (Wissens)-Speicher. Die Klasse 7c erstellte in Kollaboration einen Stadtführer über Köln “Une viste guidée de Cologne” komplett in französischer Sprache. Natürlich sind nicht alle Texte fehlerfrei, aber “wir haben viel genauer und motivierter gearbeitet, da es ja jeder lesen kann und uns gegenseitig geholfen mit der Diskussionsfunktion der Wikiseiten. Die Seite ist cool geworden”. Die 5a wird mit den iPads mittels “Google Maps” und integrierter Kamera die Umgebung der Schule erkunden und dabei Wikiseiten zum Thema “Kirchen in Köln” samt Bildern, Texten, Interviews und Filmen verfassen. <br\> Die Schüler machen - früher mussten sie mitmachen. Das Wiki der Schule enthält fast 2800 Einträge, die von den Lernenden selbst erstellt und kollaborativ verbessert werden. Ausgewählte Beiträge werden zur Zeit von unseren Schülern zu einem iBook für die Schule zusammengefasst und dann dauerhaft abgelegt. <br\> Das Wikiprojekt der Schule stieß bei der Schulverwaltung Köln auf positive Resonanz und dient als Modell für ein stadtweites Schulwiki für alle Kölner Schulen ab Herbst 2012.

Die “digitale Kompetenz” der Lernenden wird durch konstruktive Nutzung der Medien geschult, muss aber auch in Zukunft auf “sicheren” Säulen stehen. Eine Äußerung von Eva aus Klasse 5 zeigt uns, wie wichtig dies ist: “Herr Spang, es gibt Probleme in unserer Facebookgruppe - einer aus der Klasse postet da blöde Sachen und ärgert uns”. Deshalb entwickeln wir zusammen mit den Lernenden einen Medienführerschein und ein Modell “Medienscout”, denn auch die “Digital Natives” brauchen einen roten Faden durch die Welt (der Medien) - daran hat sich auch heute nichts geändert. Schule wird nicht überflüssig, aber sie wird anders.

Prezi: Die Präsentation zu meiner Vorlesung

Die Präsentation enthält alle Bilder, Texte, Zitate, Evaluationen und viele Praxisbeispiele und Videos zur Vorlesung. <br\> Die Prezi zur Vorlesung finden Sie unter folgendem Link: http://bit.ly/imb-unia12

Materialien & Quellen

Hier finden Sie viele Links zu Quellen und weiterführenden Texten sowie die Sammlung der vorgestellten Projekte, Wikis, Blogs und Websites.

Schule trifft auf Internet

Einige Links zu Web2.0 Projekten und Blogs an "meiner" Schule:

Mobiles Lernen

OER

Wiki

Blog

Eigene Publikationen (Auswahl)

Live-Publikation: Twitter

Twitterstream

Twitterwall zum Praxiskolloquium

Twitterwall: #unia12