OERkoeln13 Makerspace

Aus ExploreCreateShare-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
OERkoeln

In diesem Makerspace kannst du Content im Zusammenhang mit dem OERkoeln13 erstellen, Tools ausprobieren, Bilder einbinden und natürlich auch Ergebnisse ansehen ;)

  • Wenn du bereits auf einem Wiki geschrieben hast, dann ist das hier ja kein Problem für dich. Du musst lediglich einen (kostenlosen) Account beantragen und dich einloggen. Bitte beachte, dass du alles hier unter einer cc-by-sa Lizenz hoch lädst. Inhalte, die nicht von dir stammen (Texte, Bilder, etc.) kannst du nur hoch laden bz. speichern, wenn sie es dir mit einer entsprechenden Lizenz ermöglichen.
  • Wenn du noch nie auf einem Wiki geschrieben hast, dann lies erst mal hier nach und leg' dann los - es ist ganz einfach.

Wiki Makerspace

Wenn du eingeloggt bist, dann kannst du hier Seiten erstellen oder Text eingeben. Vielleicht erstellst du eine Seite zu deinem Thema, oder schreibst bei anderen mit? Ein paar (leere) Seiten habe ich schon vorbereitet. Du erkennst sie an der roten Farbe. Klicke einfach drauf, gib Text ein und klicke dann auf speichern. Die Farbe blau signalisiert dir, dass bereits schon etwas in der "makerpage" steht. Du kannst aber gerne daran weiter- oder mitarbeiten.

Bilder Makerspace

Bilder ins Wiki hochladen

Zückt den Pinsel!

Hier kannst du ins ExploreCreateShare-Wiki hochgeladene Bilder einbinden.
Hä? Hochladen? Wo macht man das? Na hier.
Und wie werden Bilder dann eingebunden? Dann sieh mal hier nach.
Hier kommen deine Bilder hin...

Bilder auf Wikimedia Commons bereitstellen

Damit alle etwas von deinen Bildern haben, lädst du sie am besten auf Plattformen wie Flickr, Pixabay, etc. hoch. Dabei aber nicht vergessen, die cc-by-sa Lizenz oder eine andere, freie Lizenz auszuwählen. Ich persönlich rate dazu, die Bilder direkt bei Wikimedia Commons hochzuladen. Dort stehen sie automatisch unter der cc-by-sa3.0 Lizenz und können dann direkt in jedes MediaWiki eingebunden werden, ohne dass man die Bilder umständlich down- und wieder uploaden muss. Für die Nutzung mit Schülern: Perfekt!
Und dazu gibt es auch noch eine passende App zum bequemen Upload per mobile Devices:

Da diese Apps auch noch kostenlos sind, steht deiner OER-Bilderproduktion nichts mehr im Wege!

Musik Makerspace

https://soundcloud.com/tastenspieler/oerkoeln13-jingle
Ich empfehle die von dir erstellte Musik zunächst auf Soundcloud oder Audioboo (vor allem für kurze Mitschnitte, Interviews, Fieldrecording geeignet) hochzuladen und dann hier zu verlinken. Hier stehen die Uploadseiten für die Musik, Ton, Sound, etc. zur Verfügung:

Quellen, Tools, Tipps

Tools und Nutzungsszenarien

Schreib es auf!

Im folgenden Abschnitt stelle ich verschiedene Webanwendungen und Apps zum Erstellen von OER-Content und zur Kollaboration vor. Die Schwerpunkte reichen von Text über Audio und Video bis hin zu Apps. Für Anregungen und Ergänzungen bin ich immer offen: explore.create.share!

Text und Kollaboration

"Am Anfang war...der Text" - na, so in der Art. Wir beginnen jedenfalls zuerst mit textbasierten Kollaborationsmöglichkeiten:

Etherpad & Googledoc

  • Etherpad ist ein webbasierter Dienst zur kollaborativen Bearbeitung von Texten. Mehrere Personen können dabei gleichzeitig und in Realtime an einem Text arbeiten. Etherpad ist eine frei zugängliche, open Source Software, die auf einigen Servern im Netz installiert ist. Dort kann man sich einfach ein neues, leeres Textdokument einrichten, los schreiben, teilen. Das Pad zur MakerspaceSession: http://etherpad.wikimedia.org/p/oerkoeln13makerspace Etherpad-Server findet man hier: 1. http://www.unserpad.de, 2. http://titanpad.com, 3. http://etherpad.wikimedia.org
  • Googledoc (oder Googledrive) ist eine webbasierte "Office"-Anwendung, die es ermöglicht gemeinsam an einem Text, einer Tabellen oder Präsentation zu arbeiten. Zur Erstellung eines solchen Dokumentes ist ein Google-Konto erforderlich, zur Bearbeitung des Dokumentes dann nicht, wenn die Einstellungen entsprechend freigegeben sind. Das Googledoc zu unserer Maker-Session: Gdoc: OER machen @ OERkoeln13 und hier geht es zum GoogleDocServer

Wiki

  • Wikis eignen sich sehr gut zur Erstellung von OER-Materialien. Ein Wiki ist ein Content-Managemant-System, das beliebig viele Autoren zulässt. Die Syntax eines Wikis ist einfach zu handhaben. Mehrere Personen können an einem Text mitschreiben, je nach Ausbaustufe des Wikis Medien integrieren und Quizzes und Weblinks einbauen. Diese Seite ist eine Wikiseite und kann von jedem Nutzer verändert und verbessert werden. Sie steht unter einer cc-by-sa3.0 Lizenz, ist also unter Creative Commons Lizenz entsprechend weiter zu verwenden. Wenn Du mitmachen willst, beantrage hier ein Nutzerkonto, lies nach Freischaltung hier die Anleitung und lege los.
  • Wiki-Plattformen und Beispiele daraus, die exemplarisch gezeigt werden: Schulwiki Köln, KAS-Wiki, ZUM.de, Wikispaces

Blog



Audio-Tools

Dein OER muss nicht unbedingt aus Text bestehen. Vielleicht liegt es Dir, einen Text zu lesen oder ein Stück Musik bei zu steuern? Da gibt es viele Möglichkeiten und Anwendungsbereiche. Die passenden, kostenlosen Tools gibt es hier:

Audioboo

Diese Recordinglösung im Netz ermöglicht es, einfach über den Browser ein kurzes "Piece of Audio" aufzunehmen. Das Limit liegt bei 5 Minuten. Die fertige Aufnahme kann dann per Link geteilt werden. So kannst Du auf einfache Weise Podcasts erstellen. Bitte nicht vergessen, die Aufnahmen dann auch mit cc-by oder cc-by-sa Lizenz zu versehen, damit andere sie nutzen, Remisen und wieder weiter verteilen können. Diese Angabe kann z.B. einfach im Kommentarfeld als Text eingegeben werden. Für mobile Endgeräte gibt es die entsprechenden, kostenlosen Apps für Audioboo.

Soundcloud

Mit Soundcloud verhält es sich ähnlich, wie mit Audioboo: Die Aufnahmen können direkt im Browser oder alternativ per App auf dem mobilen Device gemacht, geschnitten und geteilt werden. Wenn Du bereits eine als Mp3 vorliegende Aufnahme hast, kann diese direkt auf Soundcloud hochgeladen werden. Alle Aufnahmen kannst du im Editor unter CreativeCommons Lizenz stellen und per Link sharen. Auf Soundcloud gibt es bereits ein großes Angebot an CC Sounds zum donwloaden, remixen und sharen.

https://soundcloud.com/tastenspieler/coer13-reggaejam

Freie Sound Downloads
Wenn Du keine eigene Musik oder Aufnahmen erstellen willst, aber eine Hintergrundmusik für Dein Hörspiel suchst, dann gibt es hier eine große Auswahl an frei verfügbaren Sounds:



Video-Tools und Kollaboration

Der "Platzhirsch" unter den Videoplattformen ist unstreitig der Service "YouTube" der Firma Google. Hier kannst du problemlos Videos hoch laden und in einem Online-Editor bearbeiten. Die Länge ist dabei allerdings auf 15 Minuten beschränkt. Wenn Du Videos hochlädst, solltest Du auch hier unbedingt die CC-Lizenz auswählen. Standardmässig sind die Videos nach dem Upload nämlich unter der Standard-YouTube-Lizenz veröffentlicht und können so nicht weiter genutzt und remixed werden. Für den "Edu-Bereich" gibt es die Plattform YouTube for Schools, die eine umfassende Sammlung an Lernvideos renommierter Universitäten und Bildungseinrichtungen zur Verfügung stellt. Ein weiterer Vorteil von YouTube Videos: Sie können in alle Plattformen (Blog, Wiki) eingebunden werden. YouTube bietet eine perfekte Möglichkeit, Deine Unterrichtstunden, Lectures oder Vorträge aufzunehmen und bereit zu stellen: Flipped Classroom. Dies ist die beste Möglichkeit, eine Fülle von OER bereit zu stellen. Aufgezeichnete Unterrichtsstunden kannst Du in Zukunft von Deinen Lernenden vorbereitend ansehen lassen, um in der eigentlichen Unterrichtsstunde mehr Zeit zum Üben, zur Beantwortung von Fragen oder zum Transfer und zur Projektarbeit zu haben. Sehr gut angenommen, werden von meinen Lernenden auch immer kurze Tutorials, die wir gemeinsam im Unterricht erstellen. Bestimmt ist da auch etwas dabei, was Du erstellen kannst!

YouTube:

  • FlippedClass und Tutorial Beispiele:

PopCorn Webmaker:
Meine uneingeschränkte Empfehlung geht an den Popcorn Webmaker von Mozilla. Diese Web-Lösung zum Bearbeiten oder Erstellen von Videos muss man unbedingt ausprobieren. Das Trailervideo zu einem Kurs im Rahmen des COER13, den ich gehalten habe, hatte ich damit erstellt. Es gibt mehrere Möglichkeiten: Du fügst mit dem Webmaker einzelne Fotos, Screenshots, etc. zu einem "Film" zusammen und versiehst diesen mit Erklärungen, Links, Sprechblasen, Hintergrundsound, Wikipediaartikeln oder tweets, die automatisch eingeblendet werden. Dies geht im Handumdrehen, macht Spaß und ist sehr einfach. Den Link zu Deinem Webmaker-Project kannst du teilen und alle, die den Link bekommen, können am Projekt weiterarbeiten.

Freie Musik für Videos



Bildersuche im Netz

Ich beschränke mich hier eher auf Plattformen zur Bildersuche. Natürlich können auf diesen Plattformen auch jederzeit eigene, selbsterstellte Bilder unter entsprechender cc-by oder cc-by-sa Lizenz hochgeladen und anderen zur Verfügung gestellt werden.